Der Hippie-Guru von Mallorca

Liebe Freunde inspirierender Unterhaltung,


Liebe Bauchmenschen,

liebe Gurus von Euch Selbst.


Ich möchte mich an dieser Stelle bei Euch bewerben und in Eure Dienste treten.

Dazu werde ich, so gut ich das nur kann, meins Bestes geben, um einen Job zu machen,

der seine Bezahlung wert ist. Denn einer Bezahlung wird er bedürfen.


Dazu möchte möchte Euch kurz eine Idee vorstellen, sie erläutern und mit diesem Bewerbungsschreiben damit beginnen, sie umzusetzen.



Die Idee:

Ich würde gern eine weitere inspirierende und uns auf uns selbst zurück lenkende Show machen.

Letztes Jahr habe ich spontan meine Möglichkeiten genutzt, in österreichischem Wald „Bauchi’s Dschungelcamp“ zu machen. Vollgepackt mit lustigem Zeug, das mir derweil so passiert ist, aber eben auch mit entsprechenden Denkanstößen und Inspirationen. Das Dschungelcamp konnte ich damals aus eigener Tasche finanzieren, aber das werde ich mit der nächsten nicht ganz schaffen. Denn für diese Show werde ich mich bewegen können müssen, brauche ich meine (leider immer noch sehr teure) Mobilität.


In Vorbereitung auf diese Show-Tour lasse ich mir seit November letzten Jahres einen Bart wachsen, das hier ist also keine fixe Idee und ich habe bereits jetzt schon viele Ideen, wie ich das mir Verfügbare nutzen kann. 
Außerdem habe ich inzwischen wieder ein Wohnmobil, das ich allerdings noch nicht ganz abbezahlt habe. 
In den letzten Monaten war ich viel unterwegs, um zu tätowieren, wo ich konnte und dadurch das nötige Geld zu generieren, bringe also durchaus einiges an benötigter Ausrüstung mit.

Wenn ich mich aber voll auf die Show konzentrieren möchte, ist es sehr störend, wenn ich zwischendurch was anderes machen muss, um das alles auch noch finanziert zu bekommen.


Was gerade ansteht, ist folgendes: 
Der Flowrider (mein Van) muss durch den TÜV, dazu muss einiges geschweisst und repariert werden. 
Sobald das geregelt ist, bin ich ready to go back to Mallorca. 
Denn da habe ich, wie der ein oder andere weiss, noch ein paar Baustellen offen (und das nervt).

Da sind zum Beispiel 480€ ausstehende Strafe wegen der Show auf der Beckerfinca, die ich zwar zahlen soll, aber nich kann, weil mir einfach keiner sagen will, wohin denn bitte! Ich warte dann einfach darauf, dass mich die Polizei irgendwann anhält und mal wieder festnimmt, um das zu regeln. Das werde ich Euch natürlich nicht entgehen lassen.

Dann ist da die Sache mit dem Boot, die ich vor inzwischen sieben Jahren angegangen bin. Das ich als mobiles Zuhause gegen den Flowrider eintauschen möchte und dann irgendwann von Mallorca weiter um die Welt. Auch daran würde ich Euch liebend gern teilhaben lassen, so lange es inspirierend ist.

Und es ist immer inspirierend, das sind solche Abenteuer von Natur aus!

Und dann hab ich Mallorca Anfang 2020 als „Hippie-Guru“ verlassen. Das kann ich doch so unmöglich stehen lassen! Jedenfalls nicht, ohne mich eines solchen Titels würdig erwiesen zu haben. Ne? Deswegen auch der Bart. Mein alter Look hatte für mich eher mit dem Piraten zu tun, den neuen finde ich passender für einen (nicht ganz) ernst zu nehmenden Hippie-Guru. Und deswegen auch die eigene Sekte, die Flowtology.


Hat das alles vorzubereiten leider ein Weilchen gedauert. Und nochmal: Bis hier hin hab ich das immer alles überwiegend selbst finanziert. Und dennoch alles kostenlos zur Verfügung gestellt. Und genau das würde ich auch liebend gern genau so beibehalten.

Und noch son paar andere Sachen (Spoiler!)


So. TÜV, Spritt (der Umsicht halber sowohl für Hin- als auch Rückfahrt, wovon ich letzteres nicht anfassen werde bis ich es genau dafür benötigen sollte, damit ich nicht wieder auf Mallorca strande), Fähre, Maut, Van bezahlen, Strafgeld am Start haben und ein wenig Puffer zum Leben und völlig unbedarft durchstarten zu können.. 
Wenn ich meinen Bauch frage, wie viel wir denn dafür wohl so brauchen, um uns wirklich keine Sorgen machen zu wollen, kommt die Antwort: 5000 Euro.

Hm. Das ist natürlich eine Hausnummer, da bin ich glaub ich nich der Einzige, der die gerade nich in der Portokasse hat. Ok, das sind 50 Stunden Tattoo (netto-Stunden!), aber auch dafür brauch erstmal die entsprechenden Aufträge, und das möglichst zügig und nicht allzu weit voneinander entfernt. Is also eher unrealistisch, dass das dann schnell geht. Bis ich nach Mallorca aufbreche (sobald ich kann und dieses Geld beisammen habe) werde ich die sich bietenden und umsetzbaren Aufträge davon natürlich auch annehmen und mich entsprechend mit daran beteiligen, diesen Topf voll zu bekommen. 
Einmal auf Mallorca wieder eingelebt, möchte ich da auch Vorträge und Seminare/Workshops machen, um weiter Geld zu generieren und die Sache am laufen zu halten. Und meinen Fokus mehr darauf legen als aufs Tätowieren.


Jetzt könnte ich um Spenden bitten, freue mich auch nach wie vor über jeden Cent, den ihr wert findet, mir zukommen zu lassen damit ich mein Ding machen kann, ABER:

ich würde ich viel lieber für Euch arbeiten, indem ich genau DAS mache, wovon ich hier gerade schreibe. So, dass möglichst viele was davon haben.

Deswegen kam mir die Idee, so etwas wie ein Crowdfunding zu machen, und aus der ganzen Sache FÜR alle eine ganze Sache MIT allen zu machen. So würden wir zusammen arbeiten. Ihr mit dem, was ihr beisteuern könnt (und oft wird das eben sogar was sein, was mit Geld überhaupt nichts zu tun hat, wie Videos liken, teilen, kommentieren oder gerade eine sich gebende Gelegenheit nutzen, bei irgendwas selbst dabei zu sein und damit aktiver Teil der Show zu werden) gemischt mit dem, was ich dann daraus machen kann.



Ich glaube, mehr brauche ich jetzt hier nicht mehr zu schreiben.


Ich fasse einfach kurz zusammen: 

Ihr helft mir finanziell, die Sache starten zu können 
und ich lebe mein Leben so gut ich kann für Euch mit. 
Indem ich Euch an möglichst vielem davon teilhaben lasse. 
Einfach so, wie jeder andere Youtuber, dem seine Community ermöglicht, 
sich möglichst auf seinen Kanal und interessanten Content zu konzentrieren. 
Dabei entscheidet jeder von Euch für sich selbst, 
wie viel ihm meine Dienste gerade wert sind. 


Auf Monetarisierung meiner Videos würde ich in Eurem Interesse gern weiterhin verzichten. 
Wenn wir wollen, bekommen wir das nötige Geld auch anders zusammen. 
Und ich bin ganz gut trainiert darin, möglichst wenig Geld zu brauchen.


(Normalerweise, wenn nicht gerade sowas ansteht wie das, worum es hier gerade geht)




Paypal funktioniert bei mir leider nicht reibungslos und ich kann kein Guthaben darauf ansammeln, aber ich hab für solche Fälle inzwischen wieder ein Konto. In Litauen.

Die Bankverbindung für dieses Projekt ist: 


Georg Berres

LT35 3250 0761 2144 8809

REVOLT21




Ich danke von Herzen und freue mich von ganzem Herzen auf die Gelegenheit, nochmal was Mallorca tanken zu können und dabei das Gefühl zu haben, alles andere als allein zu sein, sondern verbunden mit Euch Teil von etwas zu sein, was unser aller Leben in irgend einer Form bereichern wird.


Mir bedeutet das alles:


Mein Leben! 

Euer „Hippie-Guru“ Bauchi ;) <3


P.S.: Wer meint ich wolle mich hier irgendwie bereichern, soll mir bloss NICHTS zukommen lassen! Der hat die Sache nicht richtig verstanden..

Einen Youtube-Kanal vernünftig zu betreiben ist ARBEIT! Viel davon.

Und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

Das nur mal, um an der Stelle auch für den ein oder anderen Kollegen ne Lanze zu brechen!

269 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pudel-Politik